Mein Name ist Kathrin, ich bin dreizig Jahre alt, in Deutschland geboren und aufgewachsen.

Meine zehnjährige berufliche Karriere, in einem Finanzinstitut hat mich nach Italien gebracht, wo ich meine Liebe traf und eine Familie, auf die ich sehr stolz bin gründete. 

Ich wohne in Cannobio, ein deliziöses Städtchen an der Promenade am Lago Maggiore, umrandet von einer atemberaubenden und romantischen Natur, der See mit seinen wechselhaften Farben, den verstreuten Inseln, von Bergen eingerahmt, die kleine Altstadt gezeichnet durch die antiken Gässchen gepflastert mit den charakterisierenden Steinen aus der Gegend….

Eine Atmosphäre die zum Nachdenken anregt, auf der Suche nach sich selbst, die ich, vielleicht in der Zeit der hektischen Jahre in einer Metropole wie Mailand, auf die Seite legte.

So habe ich entschieden mein Leben zu bereichern, indem ich ein Ziel in die Hand nahm, wovon ich schon als Mädchen träumte und woran ich oft dachte, in der Hoffnung eines Tages zu verwirklichen: mit Edelmetallen arbeiten und Schmuck kreieren. 

Ich schrieb mich in die Goldschmiedschule “Scuola Orafa Ambrosiana” ein, mit Leidenschaft und Einbringung lernte und arbeitete ich um alles zu erwerben was ich benötigte um meinem Traum zu realisieren. 

Nunmehr entstand Pepita Lab, meine Goldschmiedewerkstatt.

Die Einrichtung ist harmonisch, respektiert meine Persönlichkeit und die Goldkrümel, mit denen ich meine Reise zu den Kreationen begann, haben mich in ihrer natürlichen Form überzeugt. 

Die Krümel sind im Verlauf des Wassers oder in den Überbleibsel des Flusses zu finden, und beim betrachten des Sees mit den kleinen verstreuten Inseln hier und dort, entdeckte ich in mir die Inspiration: 

ich stellte mir eine grosse mysteriöse Hand vor, die von oben kleine Steine fallen lässt, jeder in seiner Form und Größe, aber alle gleitend aus der unregelmäßigen Kreativität, der universellen Gesetze, der Natur.

So entstand Pepita Lab, der Name, die kreative Laufbahn. 

Beim betrachten meines Umfeldes, entdeckte und beobachtete ich, mit Liebe und Respekt die Welt um mich herum, sowie die Menschen die sie bewohnen. So setze ich, von Neugier, Sensibilität und fiktive Fantasie geleitet, meine Reise zu den mit meinen Händen gestalteten Schmuck, fort. 

 

About Meadmin